Trainingsgelände


Indoorhalle


Unser Trainingsplatz


Hallen- & Platzordnung

 

Erstfassung der Ordnung auf dem Hundeplatz von L.A.R.A. Hundeschule

Hallen- und Platzordnung

 

Präambel

Um einen reibungslosen Umgang, während des Trainings zu gewährleisten werden bestimmte Regeln benötigt. Diese sollen dem Wohle aller dienen, um die gemeinsamen Ziele leichter zu erreichen. Jeder hat sich auf dem Gelände so zu verhalten, dass einem friedlichen Miteinander nichts im Wege steht und ein positives Bild von uns Hundehaltern in der Öffentlichkeit gefördert wird.

 

I. Hallen- und Platzordnung

 

§ 1

Allgemeines

 

[1) Disziplin, Rücksichtnahme, Mitarbeit und gegenseitige Unterstützung sind oberster Grundsatz in unserer Hundeschule.

(2) Die Aufsicht auf dem Trainingsgelände obliegt dem Vorstand, den Ausbildern und dem Platzwart. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.

 

§ 2

Haftung

 

(1) Voraussetzung zur Teilnahme an dem Training/der Ausbildung ist eine bestehende und vorzeigbare Haftpflichtversicherung. 

(2) Für jegliche Schäden, sowie für verlorenes Eigentum wird seitens der Hundeschule keine Haftung übernommen, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Das Betreten des Trainingsgeländes geschieht auf eigene Gefahr.

(3) Eltern haften für ihre Kinder. Das Betreten des Geländes darf für Kinder nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten geschehen und ist nicht als Spielplatz zu benutzen. 

(4) Ebenso haften Hundehalter für ihre Hunde und die entstandenen Schäden nach gesetzlicher und rechtlicher Grundlage.

(5) Entstandene Schäden sind unverzüglich zu melden.

 

§ 3

Instandhaltung, Verunreinigungen

 

(1) Gelände, Hallenboden, Geräte und Zäune sind mit Sorgfalt zu behandelt. Sollte dies nicht der Fall sein oder in jeglicher Art etwas mutwillig beschädigt werden, greift §2 Satz 1.

(2) Kotbeutel sind selbst mitzubringen

(3) Das Trainingsgelände (indoor und outdoor) ist sauber zu halten. Verunreinigungen sind vom Hundeführer unverzüglich mit den selbst mitzunehmenden Kotbeuteln zu beseitigen und zu entsorgen. Die Benutzer des Platzes werden gebeten, dass sich ihre Hunde möglichst vor Betreten des Platzes lösen. Ist dies ohne Erfolg, stehen für diese Fälle am Platz hierfür vorgesehene Mülleimer.

(4) Hundehalter werden gebeten, darauf zu achten, dass der Hund nicht markiert.

(5) Außerhalb der Halle werden alle Raucher gebeten, die dafür vorgesehenen Behälter zu nutzen und die Zigaretten nicht auf den Boden zu werfen.

 

§ 4

Voraussetzungen zur Teilnahme am Übungsbetrieb

 

(1) Sollte ein Mitglied zu einer Trainingseinheit nicht erscheinen können, ist die Anwesenheit rechtzeitig (24h zuvor) zu entschuldigen und abzusagen, andernfalls wird die Trainingseinheit berechnet.

(2) Zutritt zum Platz haben ausschließlich gesunde Hunde die eine gültige Impfung, regelmäßige Behandlung auf Parasiten (Entwurmung oder Kotuntersuchung) sowie eine bestehende Haftpflichtversicherung vorzuweisen haben.

(3) Hunde mit Ungezieferbefall haben keinen Zutritt.

(4) Den Ausbildern/innen wird das Recht vorbehalten kranke oder krank wirkende Hunde vom Training auszuschließen.

(5) Das Füttern fremder Hunde mit Leckereien soll nur nach Absprache mit dem Hundeführer erfolgen.

(6) Sollte der Ausbilder es für nötig erachten, dass ein Hund (ggf. vorläufig) nur mit Maulkorb am Training teilnimmt, so ist dieser Anordnung vom Hundebesitzer Folge zu leisten. Ein Maulkorb ist ein sinnvolles Hilfsmittel, das dem Hund mehr Freiheit und dem Hundeführer und dem Übungsleiter mehr Sicherheit gibt.

(7) Das Anlegen oder Tragen von Strom-/Stachelhalsbändern oder andersartigen tierschutzrelevanten Hilfsmitteln ist verboten. 

 

§ 5

Freilauf

 

(1) Auf dem Trainingsgelände gilt die allgemeine Leinenpflicht.

(2) Jeder Hundehalter hat seinen Hund während dem Freilauf zu beaufsichtigen.

(3) Das Ableinen von Hunden ist ohne vorherige Absprache nicht gestattet.

 

§ 6

Parksituation

 

(1) Bei Ankunft am Trainingsgelände immer zum Tor hereinfahren.

(2) Geparkt wird ausschließlich in der Mitte des eingezeichneten Schotterplatzes (siehe Anhang, dunkelblau markierte Fläche) Außen herum muss eine Fahrspur frei bleiben (Fläche hellblau), um die Arbeiter der Firma nicht zu behindern. Der Schotterplatz ist angelegt wie ein Kreisel (außen die Fahrspur, innen die Parkfläche). Es wird gebeten ordentlich nebeneinander und platzsparend zu parken und nicht kreuz und quer.

(3) Vor Eintritt in die Halle bzw. auf die Grünfläche (Außenfläche), ist zu warten, bis die vorherige Gruppe das jeweilige Gelände vollständig verlassen hat. (Hunde bitte im Auto lassen)

 

§ 7

Verstöße gegen die Platzordnung

 

(1) Verstöße gegen die Platzordnung sowie gegen Anordnungen der Ausbilder können den Ausschluss vom Übungsbetrieb, einen Platzverweis bzw. den Ausschluss aus der Hundeschule zur Folge haben.

 

§ 8

Schlussbestimmung

 

(1) Oberster Grundsatz der Hundeschule ist Kameradschaft und Freundschaft, sowie der artgerechte Umgang mit dem Hund.

 

§9

Inkrafttreten

 

(1) Diese Platzordnung tritt mit Bekanntgabe in Kraft.

 

 

II. Spezifische Hallenordnung

§1

Instandhaltung, Verunreinigung

(1) Betreten wird die Halle rechts über die Schmutzschleuse. Die Straßenschuhe zunächst am Gitterrost abtreten, um die groben Schmutzstücke zu verlieren. Dann über den Schmutzfangteppich rechts herum eintreten. Die Straßenschuhe sind im Eingangsbereich der Halle auf der rechten Seite an der Garderobe gegen Hallenschuhe zu tauschen. Dort bitte auch die Hundepfoten mit einem eigens mitgebrachten Handtuch, säubern. 

(2) Stollenschuhe sind ausgeschlossen vom Training.

(3) In der Halle ist das Rauchen strengstens verboten.

(4) Hundepfoten sind draußen vor dem Betreten der Trainingsfläche grob zu säubern. Im inneren wie in Punkt (1) beschrieben dann ordentlich die Pfoten säubern. Hierdurch sollen Verunreinigungen des Teppichs vermieden werden.

(5) Sollte sich ein Hund in der Halle lösen, ist dies unverzüglich dem Trainer zu melden, so dass dieser entsprechende Hygienemaßnahmen durchführen kann.

(6) Wassernäpfe sind außerhalb der Kunstrasenfläche zu platzieren bzw. auf einem Handtuch oder einem Untersetzer.

(7) Die Paragraphen 1-9 der Hallen- und Platzordnung finden entsprechend Anwendung. 

 

 

Anhang zu § 6 Parksituation: